Skitour Opening

Endlich Schnee in den Bergen und auch mal Zeit und halbwegs gutes Wetter. Den gleichen Gedanken hatten leider auch viele andere auch. Also schon mal leichte Verzägerung auch der Autobahn und ein sehr voller Parkplatz.
Am Spitzing angekommen ging es dann aber los richtung Jägerkamp. Zu beginn noch sau Kalt, aber je weiter wir nach oben kommen, wurde es auch wärmer und leerer. Am Gipfel angekommen, den wir uns mit ca. 10 anderen teilen mussten, entschieden wir uns noch den Raukopf im Anschluß zu gehen. Alles in allem eine gute Idee und auch schnell erledigt. Hier durften wir auch alleine am Gipfel stehen und das Wetter und die Natur genießen.
Die Abfahrt war gut bei wechseldem Schnee aber ohne Sorger Steine abzubekommen. Ein guter Einstieg in die Tourensaison, also zumindest die tagsüber.
Video zur Tour: Jägerkamp-Raukopf

Riederstein für Groß und Klein

Besuch aus Wuppertal und gutes Wetter. Also ist Zeit die Berge (also die kleinen) zu zeigen. Aber wo kann man mit wenig Aufwand viel sehen und kann mit normalem Schuhwerk sicher unterwegs sein? Also auf den Riederstein. Kurzer Weg hoch und sogar noch eine Hütte die im November offen hat. Hoch gings auch ganz gut. Nur beim Weg runter haben wir feststellen müssen das der Sturm die Tage vorher gute Arbeit verrichtet hat. Wir mussten über unzählige Bäume klettern die über dem Weg lagen. Am Ende hatten aber alle ihren Spass und sicher wieder am Auto angekommen.
Riedderstein-Video

Neideck-1000 härtester Halbmarthon Bayerns

Zufällig in Franken gefunden. Der angeblich härteste Halbmarathon in Bayern. Also mal angemeldet und den Thomas und die Jana überredet. Treffpunkt war dann im Hotel in Ebermanstadt um am nächsten Tag fit am Start zu stehen. Kurz und knapp war der Lauftag und die Veransaltung super. Wie vor 20 Jahren bei Rennen. Alles mit 200 Teilnehmern überschaubar aber trotzdem top organisiert. Die Strecke war der Hammer. Super schöne Pfade und mit 1000 Höhenmeter echt hart zu laufen.

Die zwoa OIDN on Tour

September,  herrliche Spätsommertage, also auf mit uns sonst rost ma ein.
Mit dem Zug nach Treuchtlingen rauf aufs Rad und die Altmühl entlang.
Durch sehr schöne Landschaft und alte Orte immer wie der Fluß sich schlängelt.
In Eichstätt erst mal eine Weißbierpause und dann weiter an den Kletterfelsen in Dollnstein vorbei über Kinding nach Dietfurt. Dort eine Unterkunft suchen. Gar nicht so einfach, da mehr die gleiche Idee wie wir hatten. Den Weg wieder zwei Kilometer zurück und dort in einem alten Bauereigasthof einkehren. Weiterlesen

Zwergentour mit Bach

Da das Wetter zwar nicht mehr sooo heiß und sonnig war entschlossen wir uns für eine Zwergentour. Vorteil man kann länger schlafen im Vergleich zu einer Riesentour und man steht auch nicht im Stau. Nachteil des späten Losfahrens der Zwerg ist schon wieder müde und bräuchte seinen Mittagsschlaf am Beginn der Tour. Der schöne abwechslungsreiche Weg ließ aber auch keine Müdigkeit aufkommen. Immer ging der Weg am Fluss entlang: steinig, wurzelig, steil, flach, schattig, sonnig. Weiterlesen